Was ist Ergotherapie? Wann ist Ergotherapie hilfreich für Ihr Kind?2017-08-07T10:10:40+00:00

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie befasst sich mit dem Zusammenspiel von Bewegung, Wahrnehmung, Lernen und den Auswirkungen auf die Handlungen und Beschäftigungen unseres Alltags. Wir, ErgotherapeutInnen, unterstützen und begleiten Menschen, die Schwierigkeiten in der Ausführung von Handlungen im Alltag haben. Ziel der Ergotherapie ist es, durch individuelle sinnvolle Tätigkeiten die Handlungsfähigkeit im Alltag, eine Verbesserung der Lebensqualität und das Teilhaben an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Wann ist Ergotherapie hilfreich, für Sie und Ihr Kind?

Ihr Kind hat die Neugierde und den inneren Drang sich mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Dadurch entwickelt es sich ständig weiter. Der Alltag stellt an Ihr Kind viele verschiedene Anforderungen und Herausforderungen. Es gibt Handlungen, die es gerne machen möchte und Handlungen, die von ihm erwartet werden.

Hat Ihr Kind Schwierigkeiten diese Anforderungen zu bewältigen, weil es zum Beispiel

  • Angst vor der Höhe hat?
  • nicht weiß, wie es auf den Baum klettern kann?
  • einen Ball nicht fangen kann?
  • den Stift nicht locker halten kann?
  • nicht so lange bei einem Spiel verweilen kann?
  • kaum ruhig sitzen bleiben kann?
  • Schul- und Hausaufgaben nicht konzentriert ausführen kann?
  • sich nicht ohne Ihre Hilfe anziehen kann?

Diese Misserfolge und Frustrationen können dazu führen, dass Ihr Kind bestimmte Situationen oder Gruppen meidet oder in diesen Situationen durch sein Verhalten auffällt. Wir, ErgotherapeutInnen, helfen Ihrem Kind, die Handlungen des Alltags zu meistern.

Ergotherapie unterstützt das Kind im Alltag

Wer kommt zu uns?

Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit …

  • Entwicklungsverzögerung
  • Problemen mit dem Gleichgewicht, der Berührungswahrnehmung und der Körperwahrnehmung, z. B. Angst vor der Höhe, Ungeschicklichkeit, sehr empfindlich bei Berührungen, wirken grob und „unsensibel“ im Umgang mit andern usw.
  • Problemen bei grobmotorischen Aktivitäten wie z. B. Radfahren, Klettern, Ballspielen,…
  • Anpassungsstörung, z. B. starke Schreiphasen, motorische Unruhe,…
  • Problemen bei feinmotorischen Aktivitäten wie z. B. Umgang mit Schere, Besteck, Werkzeug, Öffnen und Schließen von Verschlüssen, Masche binden usw.
  • Problemen in der Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Problemen im Umgang mit anderen wie z. B. Verhaltens- und emotionale Störungen, Schwierigkeiten in der Gruppe, geringes Selbstvertrauen, geringe Frustrationstoleranz usw.
  • unsicherer Händigkeit, z. B. keine eindeutige Händigkeit, häufiger Wechsel zwischen rechter und linker Hand
  • Autismus-Spektrum-Störung
  • erworbenener oder angeborenener körperlicher, geistiger Beeinträchtigung
  • rheumatischer Erkrankung
  • Problemen beim Schreiben und Zeichnen wie z. B. verkrampfte oder zu lockere Stifthaltung, lockeres Schreiben oder Zeichnen, usw.

In jedem Menschen steckt ein König. Sprich zu dem König, und er wird herauskommen. (deutsches Sprichwort)

Ergotherapie bei Kindern ist sinnvoll und hilfreich

Was machen wir?

Am Beginn der Ergotherapie wollen wir ein genaues Bild von den Stärken und Schwächen Ihres Kindes bekommen. Dazu führen wir Gespräche mit Ihnen, Ihrem Kind und anderen wichtigen Personen (z. B. Kindergarten-PädagogInnen, LehrerInnen,…), verwenden standardisierte Tests und gezielte Beobachtungen. Anschließend legen wir gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind die Therapieziele, die Therapiedauer und Therapieinhalte fest.

In der Ergotherapie nutzen wir die Fähigkeiten und Interessen Ihres Kindes und bieten ein entsprechendes Angebot an, um seine Entwicklung zu fördern. Es ist uns wichtig, dass Ihr Kind positive Erfahrungen durch sein selbständiges Handeln macht und seine Möglichkeiten und Grenzen erkennt.

Der Alltag Ihres Kindes bestimmt die Therapieinhalte. Ihr Kind soll seine erworbenen Fähigkeiten in seinen täglichen Handlungen erfolgreich einsetzen können.

Was wir zusätzlich für Sie tun können …

Elternberatung

Wir unterstützen Sie, wenn Sie Fragen zur Entwicklung Ihres Kinder haben oder wenn Sie in Ihrer Elternrolle noch mehr gestärkt werden möchten, z. B. während der Trotzphase Ihres Kindes, beim Eintritt in die Krabbelstube, Kindergarten oder Schule, usw.

Therapeutisches Klettern

An der Kletterwand in unserer Praxis, unterstützen wir Ihr Kind, durch Klettern seine eigenen Körpergrenzen bewusster wahrzunehmen und sicherer in verschiedenen Bewegungsabläufen zu werden. Ihr Kind lernt so, mit seinem Körper zu experimentieren und erfährt Spaß an der Bewegung.

Unterstützung bei besonderen Anforderungen

Wir beraten Sie und ihr Kind, wie manche Hürden des Alltags für z. b. Linkshändige Kinder oder Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen leichter bewältigt werden. 

Vorträge und Workshops

Wir bieten für Eltern, Pädagoginnen und Interessierte Vorträgen und Workshops zu den Themenbereichen

  • kindliche Entwicklung
  • Wahrnehmung, Bewegung, Lernen
  • Eltern-Kind-Beziehung

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Lassen Sie uns einen Termin für ein Erstberatungsgespräch vereinbaren
oder ihre Fragen und Wünsche am Telefon klären.

Mag.a Eva M. Hagmair
Ergotherapeutin & Coach

0699 120 162 35

Mario Jedinger, Ergotherapeut

Mario Jedinger
Ergotherapeut

0699 108 789 48

Jana Schenk, MSc
Ergotherapeutin & Rehabilitationspsychologin

0664 883 953 05

Organisatorisches
Für Ergotherapie benötigen Sie eine Überweisung von Ihrem Arzt (Allgemeinmedizin, Kinderarzt). Ab der zweiten Behandlungseinheit ist bei den meisten Krankenkassen eine Bewilligung vom Chefarzt notwendig.

Kosten
Die Kosten für die Therapie sind von Ihnen vorerst selbst zu entrichten. Von Ihrer Krankenkasse bekommen Sie einen Anteil wieder zurückerstattet. Zusatzversicherungen übernehmen teilweise den Restbetrag.

Stornobedingungen
Wir nehmen uns für Ihr Kind und Sie gerne Zeit. Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen, bitten wir Sie, 24 Stunden vorher Bescheid zu geben. Nicht abgesagte Termine müssen wir zur Gänze verrechnen.